Wieviel sind Online

Wir haben 16 Gäste online
Das Annafest

Ein Höhepunkt im Kirchenkalender von Ettenberg ist das Annafest. Es geht zurück auf das Jahr 1746. Damals spendete die Salzburger Witwe M. E. Knoblachin der Kirche einen hohen Geldbetrag mit der Auflage, dafür jedes Jahr in der Ettenberger Wallfahrtskirche ein 40stündiges Gebet zu sprechen. Aus diesem ursprünglich auf drei Tage verteilten Gebet entwickelte sich dann das Annafest, das jeweils am letzten Sonntag im Juli gefeiert wird. Es beginnt bereits am Samstagabend mit einer Messe und anschließender Lichterprozession.

Besucher,die am Sonntagvormittag dann zum Festgottesdienst hinaufwandern nach Ettenberg, hören schon von weitem die Böllerschüsse. Die Ettenberger Weihnachtsschützen begrüssen die Kirchgänger. Der Höhepunkt des Festes ist die Sakramentsprozession, die sich an eine weitere Messe am Nachmittag anschließt. Schützen- und Trachtenvereine, die örtliche Musikkapelle, Bauern und Bewohner der umliegenden Höfe und Ortschaften, alle in festlicher Tracht, schließen sich der Prozession an.

Der Zug, angeführt von den Ortsgeistlichen, den Ministranten und Fahnenträgern, bewegt sich langsam in einem großen Bogen um den Kirchberg herum über die freie Wiesenkuppe. Es ist ein stimmungsvolles und ergreifendes Bild, wie die farbenfrohe, festliche Prozession vor der prächtigen Bergkulisse von Hof zu Hof über die Wiesen zieht. Vor jedem Gehöft wird haltgemacht und Andacht gehalten. In das Murmeln der Gebete, Litanei und Predikt mischt sich immer wieder lautes Muhen der Kühe oder das Krähen eines Gockels. Beim "Mesnerwirt" dampfen inzwischen die Leberkäslaibe; das Faßbier läuft schon seit dem Vormittag. Kirchgänger, Pfarrer, die Honoratioren Schellenbergs, Wanderer und Gäste finden sich nach der Prozession bei der Wirtschaft ein. Die Musik spielt auf, und man rutscht eng zusammen auf den Brauereibänken. Die Weihnachtsschützen treten zum Finale an und schießen "Ehrensalven", deren Spender jeweils bekanntgegeben wird, sobald ein angemessener Geldschein von ihm in die Schützenvereinskasse gewandert ist. Dann endlich dürfen auch sie sich eine Maß genehmigen und mit den Schellen- und Ettenbergern den geselligen Ausklang des Annafestes feiern.

Infos zum Annafest auf der Homepage von Marktschellenberg