Wieviel sind Online

Wir haben 19 Gäste online
Die Geschichte der Almbachklamm

Die Erschließung der Almbachklamm hängt wie vieles im Berchtesgadener Talkessel mit dem Salz zusammen. Um die großen Mengen Brennholz für die Salinen in Marktschellenberg und Berchtesgaden herbei zuschaffen bediente man sich der Holztrift. Durch diese Technik war es möglich das Holz ohne Strassen ins Tal zubringen. Bei der Trift werden lose Stämme in Flüssen und Bächen verbracht und im Frühjahr mit aufgestautem Wasser talwärts geschwemmt.

Der heutige Weg durch die Almbachklamm wurde 1894 durch Ingolstädter Pioniere, auf der Basis des alten Triftsteigs gebaut.

Am 26. Juni 1998 wurde der Klammweg durch ein starkes Unwetter sehr stark beschädigt und konnte am 1.Mai 1999 wieder eröffnet werden.